Tilemänner auf Platz 4 beim Regionalentscheid der World Robot Olympiad (WRO)

Die Gruppe „TileRobos“, bestehend aus den Schülern Philipp Troost, Hendrik Schiefner und Henrik Hartwig (alle Klasse 8g1), hat sehr erfolgreich am Regionalwettbewerb der World Robot Olympiad in Haßloch/Pfalz teilgenommen. Die drei Schüler fuhren am Samstag, den 25. Mai 2019 mit ihrem Leiter und RoboTop-Gründer Herrn Lütkefedder zu ihrem ersten Roboterwettbewerb und konnten dort in der „Regular Category – Junior“ einen sehr guten 4. Platz erreichen.
Unter dem Motto „Smart Cities“ waren die Aufgaben, einen Lego Mindstorms Roboter so zu bauen und programmieren, dass er in möglichst kurzer Zeit alte Lampen in den Bereich „Trash“ und moderne Lampen in die dafür vorgesehenen farbig markierten „Areas“ stellt, ohne Barrieren zu verschieben. Hendrik entpuppte sich dabei als Konstruktionstalent, der
u. a. einen professionellen Greifmechanismus baute. Philipp und Henrik programmierten und optimierten die Fahrt des Roboters mit Hilfe mehrerer Farbsensoren und Motoren. Dem programmierten Roboter gelangen bei den Wettbewerbsläufen unter den Augen der strengen Schiedsrichterin zwei, für die Voraussetzungen, perfekte Läufe. Alles was die Schüler konstruiert und programmiert hatten, setzte der Roboter perfekt um und sie wurden mit insgesamt 70 Punkten belohnt. Wenn man bedenkt, dass etwa die Hälfte der teilnehmenden Teams keinen einzigen Punkt erreichten und die Tilemänner zu einer der wenigen Gruppen gehörten, die zum ersten Mal an der WRO teilnahmen, ist diese Leistung gar nicht hoch genug zu werten. Für die Teilnehmer war von Beginn an klar, dass für eine noch höhere Punktzahl einige weitere Vorbereitungstage und eine komplette Umgestaltung des Roboters nötig gewesen wären. Dementsprechend rundum glücklich präsentierten die Teilnehmer und der Teamcoach ihre Urkunden (siehe Bild). Alle waren sich einig, dass es ein sehr lehrreicher, interessanter und toller Wettbewerbstag war.
Damit hat es die Tilemannschule nach nicht einmal zwei Jahren nach Beginn des Projektes „RoboTop“ durch Herrn Lütkefedder geschafft, viele etablierte Schulen in diesem Bereich hinter sich zu lassen.
Die Fachschaft Physik gratuliert den Teilnehmern sehr herzlich zu dieser tollen Leistung!