Tilemannschule erfolgreich im Ergometerrudern

Beim der bundesweiten Aktion „Rudersport und Schule – gemeinsam noch stärker“ hat sich die Jahrgangsstufe 7 der Tilemannschule in diesem Jahr wieder sehr beachtlich geschlagen. Zum 10jährigen Jubiläum des Wettbewerbs, den der Deutsche Ruderverband alljährlich ausrichtet, nahmen bundesweit insgesamt 250 Klassen der Stufe 5 bis 7 aus 42 Schulen an der Aktion teil. Auch der Wettbewerb um die schnellste Inklusionsklasse Deutschlands wurde wieder ausgefahren.
So hatten die „Tileruderer“ der Jahrgangsstufe 7 im April klassenweise eine Strecke von insgesamt 2000 m auf dem Ruderergometer zu absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler legten dazu eine Strecke von jeweils 250 m zurück. Die besten 8 Resultate einer jeden Klassen ergaben eine Wertungszeit über besagte 2000 m.
Die Erfolge in diesem Jahr lassen sich sehen: Unter 80 Klassen der Jahrgangsstufe 7 erreichte unserer 7g4 einen beachtlichen 24. Platz (7:30,5 Min.). Die 7g1 schaffte es auf Platz 11 (7:15,8 Min.). Die Klasse 7g5 verfehlte das „Treppchen“ um eine Sekunde und landete auf Platz 5 (7:02,9 Min.). Eben diese eine Sekunde schneller war die 7g3 auf Platz 3 (7:01,9 Min.).
Mit einem deutlichen Vorsprung von etwas mehr als 10 Sekunden vor der zweiplatzierten Gruppe siegte die Klasse 7g2 (6:45,8 Min.).
Wie gratulieren allen Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 für ihren Einsatz und den Erfolg. Natürlich freuen wir uns besonders über den Titel „Deutschlands schnellste Klasse“ unsere 7g2.
Im Übrigen erhalten alle Klassen Urkunden und verschiedene Preise. Die Siegerklasse bekommt außerdem einen Pokal.