Selbstverständnis / Leitbild des Schulelternbeirat der Tilemannschule Limburg

Die Aufgabe des Schulelternbeirates (SEB) ist es, die Interessen der Eltern gegenüber der Schulleitung, dem Kollegium und den staatlichen Stellen zu vertreten.

Dies beinhaltet eine konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit allen Themen des Schulalltags.

Darüber hinaus ist es Aufgabe des SEB, Probleme oder Lösungen der Schule gegenüber den Eltern zu vertreten, sofern sie dem Sinne unserer Arbeit und dem Wohle der Kinder dienen.

Der SEB betrachtet es als sinnvoll, die Tilemannschule aktiv bei der Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Diese Unterstützung hat immer eine Verbesserung der Schulsituation im Allgemeinen bzw. in Einzelfällen herbeizuführen. Sie kann personeller, ideeller oder finanzieller Art sein.

Der SEB wird insbesondere bei finanziellen Unterstützungen (z.B. aus Elternspenden) darauf achten, dass hiervon jeweils eine möglichst große Zahl von Schülerinnen und Schülern profitieren können. Einzelfallförderungen werden stets kritisch hinterfragt und sind ebenso wie Ausgaben für repräsentative Zwecke auf ein Minimum zu beschränken. Hierbei muss stets hinterfragt werden, ob nicht andere Kostenträger in Frage kommen und ob nicht öffentliche Aufgaben berührt werden.

Innerhalb des SEB und in der Zusammenarbeit mit den Elternvertretern sowie den Eltern wird großer Wert auf Transparenz und umfassende Information gelegt werden. Dies ist Aufgabe aller SEB-Mitglieder. Mitglieder, die innerhalb des SEB ein Amt oder eine Aufgabe übernommen haben, haben diese Aufgaben zuverlässig zu erfüllen.