Juniorwahl zur Europawahl am 26. Mai 2019

427 wahlberechtigte Tilemannschülerinnen und -schüler aus 20 Klassen und Kursen der Jahrgänge 7 bis Q2 konnten sich am Mittwoch, dem 22. Mai 2019, erneut in Demokratie üben. Bundesweit sind 500.000 Schülerinnen und Schüler an 2750 Schulen an die Wahlurne gegangen. Die Leistungskurse Politik und Wirtschaft E2-LOK und Q2 LK von Frau Rosenstiel und Herrn Morawietz organisierten die Juniorwahl und ermöglichten für die Wahlberechtigten ein möglichst authentisches Erlebnis mit Wählerlisten und Wahlbenachrichtigungen und entsprechendem Rahmen. Ab der 2. Stunde wurde die Wahlurne unter Aufsicht versiegelt und verplombt, die Wählerlisten lagen bereit und die Jahrgänge konnten zur Wahl in die Mediothek kommen, die an diesem Tag zum Wahllokal umfunktioniert wurde. Die Wahl wurde von den PoWi-Lehrkräften im Unterricht vorbereitet. In vielen Gesprächen und am Interesse teilzunehmen kann man erkennen, dass es keine „Politikverdrossenheit“ bei den Jugendlichen der Tilemannschule gibt, was die Wahlbeteiligung von 84, 54 % zeigte. Erfreulich ist, dass sich viele Schülerinnen und Schüler noch mehr Informationen oder Aktionen rund um politische Themen oder Europa wünschen, denn „Europas Zukunft das sind wir!

Das Gesamtergebnis der Juniorwahl 2019 zur Europawahl ist unter www.juniorwahl.de veröffentlicht worden. Hier kann auch das Ergebnis der Tilemannschule direkt eingesehen werden.

Anhang: