An die Pandemieentwicklung angepasste Unterrichtsorganisation ab Montag, den 02.11.2020...

Aktualisiert am 09.11.2020

Auf Grund der lokalen Corona-Pandemieentwicklung im Landkreis Limburg-Weilburg wurde mit Verfügung vom 29.10.2020 des Landkreises und des Staatlichen Schulamtes verfügt, dass ab Montag, den 02.11.2020,
der Unterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 in festen Lerngruppen als durchgängiger Präsenzunterricht stattfinden soll.
Ab der Jahrgangsstufe 7 wird Unterricht im Wechselmodell in A/B-Gruppen erteilt. Die A-Gruppen-Schüler kommen am Montag, 2.11.2020, zum Präsenzunterricht. Die B-Gruppen-Schüler haben in der 45. KW Distanzunterricht und kommen in der 46. KW zum Präsenzunterricht.

Im Präsenzunterricht findet keine Zuschaltung per VKS mit den Schüler*innen im Distanzunterricht statt. Im Wechselmodell von Präsenz- und Distanzunterricht ist die Betreuung der Schüler*innen vom reinen Distanzunterricht zu unterscheiden. Die Lehrkräfte leisten täglich ihren regulären Präsenzunterricht und bereiten diesen sowie den Distanzunterricht vor. Aufkommende Fragen werden im 14-tägigen Präsenzunterricht geklärt. Bei dringenden Fragen können sich Schüler*innen und Eltern an die Fachlehrkräfte wenden.
Videokonferenzen von Lehrkräften, die in Quarantäne sind, finden grundsätzlich im jeweiligen Unterrichtsraum (Ausnahme: Nawiunterricht erfordert Raumwechsel!) im Schulgebäude statt.

Klassenlehrkräfte und Tutor*innen teilen den Schüler*innen die Einteilung nach A/B-Gruppen mit.
Die regulären Stundenpläne bleiben bestehen. In gemischten Lerngruppen sollen feste und getrennte Sitzbereiche für Schüler aus unterschiedlichen Klassen /Tutorengruppen gebildet werden.

Das Prinzip der 14-tägigen Doppelstunden wird ausgesetzt. Der Unterricht wird als Einzelstunde wöchentlich erteilt.

Religionsunterricht findet in konfessionellen Teilgruppen unter Berücksichtigung der A/B-Gruppeneinteilung und zusätzlicher Präventionsregeln (z.B. größere Abstände, feste und getrennte Sitzbereiche für Schüler*innen aus unterschiedlichen Klassen) statt. Gleiches gilt für den Ethikunterricht.

Der Sportunterricht wird an Vorgaben und Infektionsgeschehen angepasst. Die Fachschaft Sport hat dazu den Hygieneplan Sport vom 22.10.2020 vorgelegt.
Die Kürzung des Sportunterrichts auf 2 Std. betrifft ab 2.11.2020 auch die Klassen 5g1, 5g3 und 5g5 (Eh. Schwimmunterricht). Die Klassenlehrkräfte informieren bitte die Eltern, dass freitags die 6. Stunde entfällt. Betreuungsbedarf ist über die Klassenlehrkraft an Frau Müller zu melden.

Der WU-Unterricht in Jg.stufe 9 findet ab sofort als Distanzunterricht statt.

Für Klassen und Jahrgangsstufen, die sich vorübergehend in Häuslicher Isolation oder Quarantäne befinden, wird das A/B-Schema während dieser Zeit ausgesetzt.

Das gesamte schulische Angebot wird mit dem Ziel, die Durchmischung zu reduzieren, angepasst. Dies betrifft folgende Bereiche:
Die Hausaufgabenbetreuung findet nach Klassen getrennt für die Jahrgangsstufen 5 und 6 weiterhin statt; die Hausaufgabenbetreuung für die Jahrgangsstufe 7 wird ausgesetzt.
Die Hausaufgabenbetreuung wird ab 2.11.2020 ausschließlich von Lehrkräften betreut. Wir danken an dieser Stelle den Schüler*innen ganz herzlich für Ihr außerordentliches Engagement in der Schulgemeinde.
Förderangebote wie DaZ, Rechtschreibung und Mathematik Kl. 5 werden im Distanzunterricht fortgeführt. Die Kommunikation erfolgt durch die verantwortlichen Lehrkräfte über Moodle/Lanis.

Die Schülernachhilfe wird in der physischen Form ab Montag, den 02.11.2020 ausgesetzt. Eine digitale Form wird noch geprüft.

Arbeitsgemeinschaften entfallen bis auf weiteres.

Der MuKuBi-Unterricht wird klassenweise erteilt.

Sämtliche Schulveranstaltungen außerhalb des Präsenzunterrichts sind in Präsenzform untersagt, z.B. Tage der offenen Tür, Schnuppertage, Elterninformationsabende.

Konferenzen jeglicher Art sind in digitaler Form durchzuführen. Dies gilt auch für Elternabende.
Für die interne Fortbildungsmaßnahme am 4.11.2020 bleibt nach Beratung in der Schulleitung die Möglichkeit der freiwilligen Präsenzteilnahme mit FFP 2 Maske und maximal 10 Personen im Raum bestehen. Das virtuelle Zuschalten wird selbstverständlich auch ermöglicht.

Leistungsbewertung
Die Leistungen aus dem Distanzunterricht sind ebenso wie die aus dem Präsenzunterricht Grundlage der Leistungsbewertung.

Klassenarbeiten und Klausuren
In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden Klassenarbeiten und Lernkontrollen nach Plan erfolgen.
In den Jahrgangsstufen 7 - 10 muss bei den Klassenarbeiten (schriftliche Leistungsnachweise nach §32 Abs. 1 VOGSV) der Schwerpunkt auf den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, 1. und 2. Fremdsprache liegen.
Die Klassenarbeiten werden in zwei Folgewochen entsprechend der Anwesenheit der Halbgruppe geschrieben und müssen in ihren inhaltlichen Anforderungen gleichwertig sein. In allen anderen Fächern ist zu prüfen, ob an Stelle von Klassenarbeiten andere Formen von Leistungsnachweisen, z.B. kleinere Lernkontrollen wie Vokabeltests, Hausaufgabenüberprüfungen o.ä. durchgeführt werden können. Vergleichsarbeiten werden ausgesetzt.

In der gymnasialen Oberstufe werden die Klausuren zu den regulären Terminen mit dem gesamten Kurs – nach A/B-Gruppen in zwei Räumen nebeneinander aufgeteilt - unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Einzelheiten dazu werden den Schüler*innen über die Tutor*innen mitgeteilt. Denken Sie bitte an regelmäßiges Stoßlüften, Atempausen in der Nähe des Fensters oder in Kombination mit einem Toilettengang.

Maskenpflicht
Als weitere Schutzmaßnahme besteht per Allgemeinverfügung des Landkreises Limburg-Weilburg ab 22.10.2020 ab der Jahrgangsstufe 5 die Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) auch im Unterricht zu tragen. Plexiglas-Vollvisiere, die das ganze Gesicht adäquat bedecken, sind alternativ zugelassen. Ansonsten erfolgt Distanzunterricht, wenn die Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten werden.

Schüler, ebenso wie Lehrkräfte, sollten regelmäßig tief durchatmen können und „Atempausen“ einlegen. Daher wird empfohlen, die Masken für kurze Zeit abzusetzen, z. B. während der Pausen an einer wenig frequentierten Stelle auf dem Schulhof. Hierbei ist unbedingt auf einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen zu achten.

Lehrkräften empfiehlt die Schulleitung das Tragen einer FFP2-Maske. Diese stehen im Lehrerzimmer zur Verfügung. Lehrkräfte, die sicher durchgehend eine FFP2 Maske getragen haben, müssen laut Aussage des Gesundheitsamtes vom 29.10.2020 nicht in Quarantäne.

A-H-A plus L
Es gelten neben den Abstands- und Hygieneregeln Hinweise zum regelmäßigen Stoßlüften, s.a. Hinweisschilder in jedem Unterrichtsraum (angebracht auf einem der Fenster!).

Mensa und warmes Mittagessen
Das warme Mittagessen wird weiterhin nach Anmeldung und unter Einhaltung der besonderen Abstands- und Hygieneregeln angeboten.
Eltern sind aufgefordert, Änderungen für das Mittagessen der GAB umgehend mitzuteilen ( mittagessen@gab-limburg.de ).
Die Klassenlehrkräfte erinnern bitte ihre Schüler*innen, die am Mittagessen teilnehmen, daran, ihre Anmeldungen für das Mittagessen je nach Unterrichts- und Betreuungssituation anzupassen.

Oberstufenmensa
Zur Vermeidung von Durchmischungen in der gesamten gymnasialen Oberstufe ist die Oberstufenmensa ab sofort nicht mehr als Aufenthaltsort – auch nicht in den Freistunden – zu nutzen. Die Spinde sind selbstverständlich zugängig.
Wander- und Studientage sind abzusagen.

Limburg, den 09.11.2020
gez. Regine Eiser-Müller, Schulleiterin